• Öffnungszeiten: Di + Fr ab 19 Uhr

Den dritten Wettkampf in der Luftgewehr Pokalrunde gewann Donaurieden 1 gegen die SGi Uttenweiler 1 mit 1468:1450. Auch der beste Schütze kam aus Donaurieden: Albert Held mit 376 Ringen. Daneben traten für uns an: Stefan Kneer 367, Uli Kneer 366, Isabell Kneer und Gerold Hartmann je 359 und Benedikt Späth 352 Ringe.

Donauriedens zweite Luftgewehr-Mannschaft gewann gegen die SGi Oberdischingen 2 mit 1321:1297. Das beste Einzelergebnis des Wettkampfs mit 339 Ringen schoss Silke Gradwohl für Donaurieden. Unsere weiteren Ergebnisse waren: Jürgen Maunz 334, Hans-Jörg Arbeiter 330 und Martina Seefelder 318 Ringe.

In einem Fernwettkampf unterlag Donauriedens erste Seniorenmannschaft gegen die SGi Oberdischingen 1 mit 883:895 Ringen. Beste Einzelschützen des Wettkampfs waren jeweils mit 299 Ringen Helmut Amann und Alfons Ott aus Oberdischingen. Unsere Ergebnisse waren: Adam Wagner und Willi Rommler je 295, Günter Krahl 293, Hans-Jörg Arbeiter 292, Otto Seefelder 290 und Manfred Schneider 276 Ringe.

Einen Heimsieg erkämpfte sich unsere Lupi-Mannschaft, das Endergebnis gegen die SGi Rottenacker lautete 1366:1356 für Donaurieden. Unsere Schützen waren: Reinhard Glöckler 357, Stefan Kneer 347, Uli Kneer 344 und Tobias Fernandez 318 Ringe. Die Luftpistolenschützen des SV Donaurieden gehen somit ungeschlagen in der Gruppe B ins neue Jahr!

Im zweiten Rundenwettkampf gegen den SV Allmendingen 2 unterlag Donaurieden 2 mit 1311:1487 Ringen. Die Ergebnisse unserer Schützen waren: Hans-Jörg Arbeiter 350, Silke Gradwohl 340, Jürgen Maunz 336 und Martina Seefelder 285 Ringe. Beste Schützin des Wettkampfs mit 377 Ringen war Nadine Bohnacker aus Allmendingen.

Newsfeed