Schützenverein Donaurieden 1957 e.V.
Besucher
Heute: 19
Gestern: 42
Gesamt: 283766
Samstag, 17. November 2018, 05:49
Startseite arrow Presse arrow "Kreisschützentag in Hundersingen" (Schwäbische Zeitung 08.03.04)
"Kreisschützentag in Hundersingen" (Schwäbische Zeitung 08.03.04) Drucken E-Mail
Geschrieben von Schwäbische Zeitung   
Montag, 8. März 2004, 00:00
EHINGEN / HUNDERSINGEN (khb) - Am Freitag fand der diesjährige Kreisschützentag des Schützenkreises Ehingen im Hundersinger Schützenhaus statt.

Sie wurden beim Kreisschützentag in Hundersingen geehrt (Namen im Text)
Foto: Burghart

Kreisoberschützenmeister Sylvestre Roth, Munderkingen, eröffnete den 46. Schützentag. In seinem Bericht beklagte Roth einen "Rückgang um 70 Mitglieder"; im Moment sind im Kreis 1224 Schützen aktiv.

Alb-Donau-Sportkreisvorsitzender Georg Steinle lobte die ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen und sagte: "Unser Staat wäre bankrott, wenn er die vielen sozialen Aufgaben, die in den Vereinen geleistet werden, bezahlen müsste".

Ehrenbezirksschützenmeister Heinz Fischer wies auf die 150-Jahr-Feier des Schützenbezirks Oberschwaben im nächsten Jahr hin. Oberstadions Bürgermeister Manfred Weber betonte, dass von den 240 Einwohnern Hundersingens fast alle Mitglied im Schützenverein sind. Außerdem lobte Weber die Tätigkeit von Oberschützenmeister Werner Heitele "für den Verein und den Ort".

Berichte kamen von Kreisschatzmeister Otto Buck, Kreissportleiter Rupert Starzmann, Jugendleiter Anton Rapp und Damenleiterin Ursula Banderitsch.

Bei den Wahlen wurden folgende Amtsinhaber für weitere vier Jahre bestätigt: Werner Heitele als erster Kreisschützenmeister, Manfred Bischert als Schriftführer, Rupert Starzmann als Sportleiter, Manfred Bischert als Jugendleiter sowie Günter Kretschmann, Ulrich Wörz und Thomas Bopp als Kassenprüfer. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Damenleiterin Ursula Banderitsch, 2. Jugendleiter Anton Rapp, Ligaleiter "Pistole" Markus Heitele.

Das silberne Verdienstehrenzeichen des Schützenkreises Ehingen erhielten: Stefan Kneer und Silke Sonnenmoser, SV Donaurieden, Simone Knöbl, SSV Ehingen, Hannelore Lanzinger, Max Beck, Ernst Fundel, Zeljko Tucman und Anton Weber, alle SG Munderkingen. Uwe Lanzinger vom Munderkinger Schützenverein wurde das goldene Abzeichen des Schützenkreises überreicht, sein Vereinskamerad Paul Dinkel erhielt das silberne Ehrenzeichen des Schützenbezirks Oberschwaben. Das Abzeichen des Bezirks in Gold bekam Julius Singer, SV Hundersingen. Georg Sorg, SV Hundersingen, wurde das silberne Verdienstehrenzeichen des württembergischen Schützenverbandes verliehen.

Schwäbische Zeitung, 08.03.2004

 
< zurück   weiter >

© 2018 Schützenverein Donaurieden 1957 e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.